Riva

Die Riva ist die Straße in Split, die sich am Besten zum Flanieren, sehen und gesehen werden, Pause machen oder Kaffee trinken anbietet. Die breite Uferpromenade wurde im 19. Jahrhundert aufgeschüttet und ist heute der schönste Stadtteil Splits. Wo früher noch Meer war kann man heute wunderschön sitzen und die Umgebung betrachten. Seit 2007 ist die Riva mit hellem Beton ausgelegt. Zu Beginn der Umbaumaßnahmen gab es in der Bevölkerung einen heftigen Widerstand, da man sich eigentlich Marmor statt des günstigeren Betons gewünscht hatte. Überall befinden sich Bänke, bunte Blumenbeete, flache Steinpodeste und ein Café neben dem anderen. Die Riva ist ein beliebter Treffpunkt für alle Generationen in Split, ob Einheimische oder Besucher. Gesäumt ist die Riva von Palmen und dem Meer. Von der Riva aus führt das Bronze Tor hinein in die Altstadt. Die Riva führt bis zum Hafen, von wo aus Fähren zu den Inseln Vis, Brač, Hvar und andere Inseln fahren.

Bilder Riva in Split

Im Sommer finden auf der Riva oft Konzerte oder Märkte statt. Auch kulturelle kroatische Auftritte in den alten Trachten kann man hin und wieder hier bewundern. Die ganze Riva ist für Autos gesperrt, man trifft auch nur auf wenige Fahrradfahrer, so dass man einen ruhigen und ungestörten Spaziergang zwischen dem Meer und der Einkaufsstraße genießen kann. Vom Berg Marjan aus kommt man über die Riva in die Stadt. Von der Riva aus führen kleine Straßen in die verwinkelte Altstadt Splits und laden zum Entdecken und Erforschen ein. Von hier aus kann man den Glockenturm sehen und auch die anderen Sehenswürdigkeiten von Split wie der Jupiter Tempel, die Kathedrale sowie der Platz der Republik und die Kellerräume des Diokletians sind schnell erreicht. Im Gegensatz zu der Altstadt ist die Riva sehr hell und luftig, da nur auf der einen Seite Häuser gebaut sind und die Riva sehr breit ist. Da es hier sehr geschützt ist kann man schon früh im Jahr das milde Klima genießen und draußen in einem der vielen Cafés sitzen.

Auf der städtischen Seite der Riva erstreckt sich auf einer Länge von über 200 Metern die südliche Seite des Diokletian Palasts. Daneben reihen sich neuere Gebäude und  Altbauten harmonisch aneinander. Fast alle Gebäude haben im Erdgeschoss ein Café oder ein kleines Geschäft, so dass hier immer viele Menschen unterwegs sind.

 

Speak Your Mind

*